Die Freie und Hansestadt Hamburg an der Elbmündung gehört zu den beliebten Touristenzielen hierzulande. Insbesondere der Hamburger Hafen als Tor zur Welt versprüht Fernweh und Romantik.

Diese Metropole im Norden Deutschlands hat ihr ganz eigenes Flair und lässt sich bequem mit einem Fernbus erreichen. Nutzen auch Sie die Möglichkeit, ohne Stress von Ihrem Wohnort aus, einen Fernbus nach Hamburg zu buchen. Sie können einen Städtetrip kaum entspannter unternehmen.

Welche Unternehmen bieten Busse nach Hamburg an?

Vielleicht möchten Sie mit einem Fernbus Hamburg diese schöne Metropole bereisen. Insoweit stellt sich unweigerlich die Frage, welche Busunternehmen Sie sicher und entspannt nach Hamburg bringen. Viele bekannte Unternehmen bieten Ihnen einen Fernbus nach Hamburg an.

FlixBus

Hinter dem Label FlixBus steht die deutsche FlixMobility GmbH. Diese steuert mit ihren Bussen etwa 900 Reiseziele in 20 Ländern an. Der Anbieter überzeugt mit einer besonders einfachen Online-Ticket-Buchung und bietet Ihnen ein einheitliches Erscheinungsbild. Die meisten Busse für Ihren Städtetrip stellen regionale Busunternehmen. Sie profitieren in Ihrem Fernbus Hamburg mit einem großzügigen Platzangebot und ergonomischen Sitzmöglichkeiten. Diese komfortablen Busse von FlixBus eignen sich hervorragend, um die Großstadt Hamburg zu besuchen.

Eurolines

Einer der ältesten Fernbus-Anbieter ist die Eurolines Organisation IVZW, die aber kurz als Eurolines auftritt. Das Unternehmen mit Stammsitz in Brüssel ist in erster Linie in Deutschland, in Österreich und in der Schweiz unterwegs. Mitterlweile fahren die Busse aber auch in den osteuropäischen Teil Europas. Hervorzuheben ist, dass Eurolines mit günstigen Ticketpreisen und einem soliden Ausstattungsstandard überzeugen kann. Insoweit finden Sie hier auch problemlos einen Fernbus nach Hamburg.

BlaBlaBus

BlaBlaBus ist ein Ableger des bekannten BlaBlaCar, einem Anbieter für günstige Mitfahrgelegenheiten. Einst war das Unternehmen unter der Bezeichnung iDBUS 2012 ein Tochterunternehmen der französischen SNCF. Heute vertritt der Fernbus-Anbieter Comuto das Unternehmen. BlaBlaBus bietet Ihnen moderne Reisebusse mit 4G-WLAN, breiten Sitzflächen und USB-Ladestationen. Auch Entertainment wird in den Bussen angeboten, sodass Ihnen hier die Zeit nicht zu lang wird. BlaBlaBus steuert mehr als 300 Ziele in Europa an. Hervorzuheben ist das vereinfachte Buchungssystem, wobei Sie jederzeit ein oder zwei Tage an Ihrem Lieblingsort länger bleiben können. Mit BlaBlaBus erhalten Sie einen modernen Anbieter für einen Fernbus ab Hamburg sowie nach Hamburg.

Darüber hinaus bieten Ihnen noch weitere Fernbus-Anbieter eine Reisemöglichkeit nach Hamburg an. Hierzu gehören zum Beispiel Sindbad, Region Avto, Ecolines, EST-Lorek und Becker Reisen.

Reisen mit einem Fernbus wird immer beliebter. Viele Fernbusanbieter haben Ihr Streckennetz kontinuierlich erweitert. So werden nicht nur die traditionellen Großstädte angeboten,...
Hannah SchuhmacherHannah Schuhmacher

Bushaltestellen in Hamburg

Besonders wichtig für einen Städtetrip nach Hamburg ist, wo die entsprechenden Fernbusse am Reiseziel anhalten. Die wichtigste Haltestelle liegt am zentralen Omnibus-Bahnhof am Hauptbahnhof. Genau an der Adenauerallee finden Sie ein recht großes und modernes Gebäude mit einer Glasfassade. Darin finden Sie nicht nur vor Regen Schutz, sondern können auch Verpflegung kaufen sowie sich mit ausreichend Informationen eindecken. Der ZOB grenzt direkt an die Innenstadt von Hamburg, sodass Sie dort eine Shoppingtour unternehmen können.

Eine weitere Haltestelle finden Sie in 11 Kilometer Entfernung am Hamburger Flughafen. Auch hier finden Sie Ihren passenden Fernbus nach Hamburg, mit dem Sie auch wieder die Heimreise antreten können.

Bushaltestellen im Überblick

  • ZOB Hauptbahnhof
  • Hamburger Flughafen

Informationen über Hamburg

Hamburg erstreckt sich über eine Fläche von rund 755 Quadratkilometer und beheimatet etwa 1,8 Millionen Menschen. Diese Metropole ist nach Berlin die zweitgrößte Stadt in Deutschland und gleichzeitig ein Stadtstaat. Hamburg bildet mit seinen Bezirken ein eigenes Bundesland. Bekannt ist Hamburg in erster Linie wegen seines imposanten Seehafens. Es handelt sich dabei um einen der größten Umschlaghäfen der Welt. Die Stadt stellt ein wichtiges, wirtschaftliches Drehkreuz in Europa dar. Darüber hinaus sind hier zahlreiche bekannte Unternehmen angesiedelt, welche die Bereiche Informationstechnologie, Luft- und Raumfahrt, Schifffahrt, Konsumgüter, Medien und Videospielbranche abdecken.

Hamburg an der Elbe ist eine typische Hafenstadt, die täglich von vielen tausend Touristen besucht wird.

Zu beliebten Anlaufstellen gehören zum Beispiel die legendären Landungsbrücken, der Fischmarkt, die Reeperbahn, aber auch die Speicherstadt, welche zum UNESCO Kulturerbe gerechnet wird.

Hamburg ist zugleich ein bedeutender Musical-Standort.

Eigentlich liegt Hamburg an den Mündungen der Bille und Alster, welche in die Unterelbe münden. Von dort geht es direkt in die Nordsee. Interessant ist, dass auch die kleine Insel Neuwerk zu Hamburg gehört. Südlich der Binnen-Alster finden Sie das historische Stadtzentrum mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

In Hamburg ist das Klima kühlgemäßigt und zeichnet sich durch ein ausgeprägtes Seeklima aus. Die Westwinde sorgen für einen milden Winter. Die Sommer sind etwas kühler als an der Ostsee. Die Höchsttemperaturen erreichen in den wärmsten Monaten Juli und August maximal 22,2 Grad Celsius. Im Winter gehören die Monate Dezember bis Februar mit minus 1,2 Grad Celsius zu den kältesten Monaten.

Hard Facts

  • Stadtstaat
  • 1,8 Mio. Einwohner auf einer Fläche von 755 km²
  • zweitgrößte Stadt Deutschlands
  • besitzt einer der größten Umschlaghäfen der Welt
  • Speicherstadt als UNESCO Weltkulturerbe

Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Hamburg – meine Perle! 

Wenn Sie mit einem Fernbus Hamburg diese Metropole erreichen, können Sie hier eine Vielzahl interessanter Sehenswürdigkeiten bestaunen. Ein bedeutendes Wahrzeichen stellt zum Beispiel die Sankt Michaelis Kirche dar. Sie wird meist nur als Hamburger Michel bezeichnet. Die Kirche wurde erstmals 1647 erbaut und wurde nach einem Brand von 1906 wieder vollständig aufgebaut. Der Kirchturm erreicht eine Höhe von 132,14 Meter. Dieser Sakralbau darf bei einer Städtetour nicht vergessen werden.

Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt die Speicherstadt dar. Hierbei handelt es sich um historische Lagerhäuser im roten Backstein-Design. Die ersten Speicher wurden bereits 1883 errichtet. Neben ausgedehnten Spaziergängen zwischen den Speichern sollten Sie unbedingt auch das dortige Miniatur Wunderland besuchen. Hierbei handelt es sich um die weltgrößte Modelleisenbahn-Ausstellung.

Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt die Reeperbahn dar. Diese sollten Sie aber in erster Linie am späten Abend aufsuchen. Es handelt sich hierbei um das Rotlicht- und Vergnügungsviertel, welches im Stadtteil St. Pauli zu finden ist. Auf 930 Meter Länge reihen sich Clubs, Bars und Diskotheken aneinander, sodass diese Straße auch den Namen „sündigste Meile der Welt“ erhalten hat.

Infofilm: Reisetipps für euren Hamburg Trip

Am Nordrand des Hamburger Hafens finden Sie die berühmten St. Pauli Landungsbrücken. Hierbei handelt es sich um eine riesige Anlegestelle, an der Fahrgastschiffe und Ausflugsdampfer an- und ablegen. Markantes Zeichen ist der Pegelturm mit Wasserstandsanzeige sowie mit Uhr- und Glockenturm. Touristen unternehmen von den Landungsbrücken am liebsten Hafenrundfahrten.

Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt der 1907 eröffnete Tierpark Hagenbeck dar. Der Park geht auf Carl Hagenbeck sen. zurück, der einst den ersten Tierpark in Hamburg errichtete. Heute ist der Tierpark ein beliebter Ausflugsort für Familien mit Kindern.

Nicht unerwähnt bleiben soll die Hamburger Elbphilharmonie, welche 2017 eröffnet wurde. Das imposante Konzerthaus stellt ein neues Wahrzeichen der Stadt dar. Als Fundament wurden zahlreiche Kaispeicher genutzt, auf denen dann das geschwungene Kulturdenkmal errichtet wurde. Die Elbphilharmonie besitzt über ein Konzerthaus, welches mit einer überaus sauberen Akustik überzeugen kann.

Sehenswürdigkeiten im Überblick

  • Hamburger Michel
  • Speicherstadt
  • Miniatur Wunderland
  • Reeperbahn
  • Landungsbrücken
  • Tierpark Hagenbeck
  • Elbphilharmonie

Kultur & Geschichte

Schon im 4. Jahrtausend v. Chr. gab es im Bereich von Hamburg die ersten, festen Behausungen. Danach besiedelten die Sachsen den Raum an der Elbe. Bedeutendes Bauwerk war im 8. Jahrhundert die Hammerburg von Karl dem Großen. Ludwig der Fromme errichtete hier ein Erzbistum, welches jedoch wegen häufiger Wikingerüberfälle nach Bremen verlegt wurde. Eine der ersten Markt- und Handelssiedlungen errichtete Graf Adolf III. von Schauenburg und Holstein. Friedrich I. Barbarosse verlieh der Siedlung das Hafenrecht. Mehr als 600 Brauereien gab es im 14. Jahrhundert. Hamburg gehörte zu den ersten Mitgliedern der neu gegründeten Hanse.

1678 entstand in Hamburg die erste deutsche Oper mit dem Namen Opern-Theatrum. Im 17. Jahrhundert folgte das Hamburgische Nationaltheater. Von den Auswirkungen des Dreißigjährigen Krieges blieb die Stadt weitgehend verschont. In dieser Zeit konnten die eigenen Handelsaktivitäten ausgebaut werden, obwohl die Stadt zwischenzeitlich zu Dänemark gehörte. 1815 trat Hamburg dem Deutschen Bund bei und wurde 1867 von Otto von Bismarck Mitglied des Deutschen Reiches.

Nice to know

Der alljährlich beliebte Adventskranz wurde 1839 von einem Hamburger erfunden, nachdem seine Kinder ständig danach fragten, wann denn endlich Weihnachten sei.

Zu den außergewöhnlichen Ereignissen zählte der Hamburger Brand von 1842, die Choleraepidemie von 1892 bis hin zur Bombardierung im Zweiten Weltkrieg. Nicht unerwähnt bleiben soll die Sturmflut von 1962. Kulturell besitzt Hamburg verschiedene Mundarten, wobei meistens die älteren Einwohner noch das Hamburger Platt verstehen. Wenn Sie das Ohnsorg-Theater besuchen, werden Sie auch heute noch diese Mundart hautnah erleben.

Zu den aktuellen kulturellen Veranstaltungen gehören natürlich die zahlreichen Musicals.

Hamburg gehört weltweit zu den bekannten Musical-Standorten.

So unterhält die Stage Entertainment das Operettenhaus Neue Flora, das Theater am Hafen und das Theater an der Elbe erstklassige Standorte. Bekannt geworden ist Hamburg mit der Aufführung von Andrew Lloyd Webbers Cats im Jahr 1986. Aber auch das Phantom der Oper, Buddy, Mamma Mia!, Tanz der Vampire, Dirty Dancing und Tarzan lösten einen regelrechten Musical-Boom hierzulande aus. Relativ neu ist dagegen Der König der Löwen. Wenn Sie einen Fernbus Hamburg buchen, können Sie diese Reise auch gleich mit einer tollen Musical-Aufführung verbinden.

Aber auch Klassiker kommen hier auf ihre Kosten. Die Hamburger Staatsoper lädt regelmäßig zu einzigartigen Aufführungen ein. Hier hat einst Montserrat Caballé ihre Weltkarriere begonnen. Zu den weiteren Größen gehörten Plácido Domingo, Enrico Caruso, Mirella Freni, Luciano Pavarotti bis zu Maria Callas.

Nachtleben in Hamburg

Das Hamburger Nachtleben hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Verständlicherweise ist das Nachtleben in Hamburg sehr ausgeprägt. Viele Ausgehmöglichkeiten können Sie hier nutzen und die Nacht zum Tag werden lassen.

Außergewöhnliche Bars

Sehr beliebt sind zum Beispiel die Rooftop Bars, die in luftiger Höhe einen tollen Panoramablick über Hamburg preisgeben. Hierzu gehört zum Beispiel das 20up, welches oberhalb der Landungsbrücken im Empire Riverside Hotel liegt. In eleganter Atmosphäre können Sie hier Ihren Cocktail oder Champagner genießen. Ebenfalls beliebt ist das Clouds & heaven´s nest auf dem Dach des gleichnamigen Restaurants. Neben einer großzügigen Lounge finden Sie auf dem Dach gemütliche Sonnenliegen und eine geschmackvolle Einrichtung. Möchten Sie einen schönen Überblick über den Hamburger Hafen genießen, dann sollten Sie das Hard Rock Café Hamburg besuchen. Dieses Café finden Sie in einem der ältesten Gebäude am Hamburger Hafen. Als Musikbar, Restaurant und Kneipe ist dieses Lokal weithin beliebt. Selbst eine Dachterrasse wird geboten.

Ein Geheimtipp stellt das Amanda 66 dar. Im gemütlichen Ambiente können Sie hier im Schanzenviertel Ihr Bier genießen und nette Leute kennenlernen. Eine weitere angesagte Bar ist die Boilerman Bar.

Hierbei handelt es sich jedoch nicht um den Heizer einer Dampflokomotive, wie der Name eigentlich andeutet, sondern um eine besondere, japanische Eismaschine, die in dieser Bar riesige, kugelrunde Eiswürfel für Longdrinks zaubert.

Hier kommen Cocktail-Liebhaber auf ihre Kosten. Schließlich gibt es noch den Keller Freundlich + Kompetent. Diese Bar lockt nicht nur Touristen an, sondern ist auch Stammkneipe vieler Einheimischer.

Die Hamburger Clubs

Neben dem Fernsehturm und den Messehallen finden Sie das PAL. Hinter diesem Backsteinbau verbirgt sich eine riesige Techno-Diskothek. Auf zwei Dancefloors können Sie von Freitag bis Sonntag durchtanzen. Das Molotow gibt es schon seit den 90er Jahren. In der Woche werden hier Lesungen und Konzerte vorgetragen. Am Wochenende läuft der Club zur Hochform auf. Hier haben Indie-Pop, Depri-Disko bis zu Rock´n Roll die Oberhand. Vorteilhaft sind die günstigen Preise und das mexikanische Essen zwischendurch.

Im japanischen Neonlook präsentiert sich der Club Nikki Tiger. Hier können Sie nach Electro tanzen und erleben ein einzigartiges Ambiente mit Plüschsofas, Paravents und Popart-Dekoration. Im exklusiven Ambiente können Sie dagegen im Golden Cut feiern. Dieser Club liegt zwischen Hauptbahnhof und Alster. Hier finden Sie R´n´B, Black- und House-Musik. Auf eine ausgefallene und elegante Garderobe wird hier großen Wert gelegt. Auf zwei Floors kann es manchmal schon etwas eng zugehen.

Nutzen auch Sie die Möglichkeit, mit einem Fernbus nach Hamburg diese schöne Metropole zu erkunden. Für einen Städtetrip oder Kurzurlaub kann eine Fernbus-Verbindung uneingeschränkt empfohlen werden.

Ausgehtipps im Überblick

  • 20up
  • Clouds & heaven´s nest
  • Hard Rock Café Hamburg
  • Amanda 66
  • Boilerman Bar
  • Keller Freundlich + Kompetent
  • PAL
  • Molotow
  • Club Nikki Tiger
  • Golden Cut

Weitere beliebte Fernbus-Reiseziele

Zur bevölkerungsreichsten Stadt in Nordrhein-Westfalen gehört die Stadt Köln. Sie ist allgemein als Karnevalshochburg bekannt und lockt jährlich viele tausend Besucher an. Zu d...
Hannah SchuhmacherHannah Schuhmacher
Berlin ist immer eine Reise wert. Wenn Sie die deutsche Bundeshauptstadt und Weltmetropole bei einem Städtetrip besuchen möchten, können Sie mit einem Fernbus nach Berlin diese ...
Hannah SchuhmacherHannah Schuhmacher
Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.